PXIe-3988: Erster PXIe-Controller mit Server-Leistung

Der neue System-Controller PXIe-3988 mit XEON-E-CPU ist der erste seiner Art in Server-Qualität und ab sofort über den deutschen Distributor Acceed erhältlich. Ausgestattet mit dem Xeon E-2276ME von Intel und Arbeitsspeicher bis zu 64 GB DDR4 mit 2.400 MHz bietet der neue Controller Workstation-Leistung für hybride PXIe-Systeme in Multitasking-Umgebungen mit vielen simultanen und unabhängigen Mess- oder Prüfaufgaben. Eine weitere Besonderheit ist die integrierte GPIB-Schnittstelle (Micro-D) für die schnelle Datenkommunikation mit PCs und anderen externen Geräten.

Der jetzt neu beim gemäß DIN EN ISO 9001:2015 QM-zertifizierten Distributor Acceed verfügbare PXIe-3988 von Adlink ist ein Chassis-Controller der höchsten Leistungsklasse. Er eignet sich für den Einbau in verschiedene Systemgehäuse, zum Beispiel das ebenfalls bei Acceed erhältliche 3-HE-Chassis PXES-2785 mit 18 Slots.

Der Controller wurde speziell für den anspruchsvollen Betrieb in hybriden PXIe-basierten Testsystemen entwickelt. Mit dem Intel-Prozessor der 9. Generation Xeon E-2276ME (Coffee Lake) ist die Maschine kompromisslos auf Energieeffizienz und Leistung optimiert und kann mit mehreren Recheneinheiten auf einem einzigen Prozessor vier unabhängige Aufgaben gleichzeitig ausführen, mit entsprechender Systemkonfiguration bei einem Datendurchsatz bis zu 16 GB/s. Damit können Systemintegratoren und Entwickler in High-Tech-Branchen den PXIe-3988 insbesondere für rechenintensive Workloads wettbewerbsfähig einsetzen.

„Mit dem rasanten Wachstum der Testaufgaben in verschiedenen Branchen haben Kunden hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit von Anwendungen in Branchen wie Elektrofahrzeuge, Telekommunikation, Halbleiter, Datenzentren und Optik“, so Jeremy Wu, Leiter der Abteilung IoT Solutions & Technology beim Hersteller Adlink. „Der PXIe-3988 ist eine leistungsstarke und dennoch budgetbewusste Wahl, die den Anforderungen dieser anspruchsvollen Test- und Messapplikationen gerecht wird."

Gemäß den anvisierten Einsätzen im Bereich Test & Measurement geizt der PXIe-3988 weder mit Schnittstellen noch mit den Speichermöglichkeiten. Zwei USB-3.0-Ports, vier USB-2.0-Ports, zwei GbE-Ports (einer für die LAN-Anbindung, der andere für die Steuerung von LXI-Messinstrumenten), zwei DisplayPort-Buchsen und dazu der GPIB-Controller (General Purpose Interface Bus IEEE 488) für die schnelle Kommunikation mit PCs und anderen externen Geräten sorgen für die erforderliche Flexibilität bei unterschiedlichen Aufgaben. Trigger-I/Os für hochentwickelte PXI-Triggerfunktionen und eine programmierbare RS-232/422/485-Schnittstelle vervollständigen die Ausstattung. Acceed bietet den Controller mit vorinstallierter SATA-HDD ab 500 GB oder mit SSD an.

Die in zuverlässigen Testsystemen geforderte hohe Verfügbarkeit wird unter anderem durch das doppelte BIOS-Backup erreicht. Für den Fall, dass das Haupt-BIOS zum Absturz gebracht wurde, bootet das System aus dem sekundären BIOS und stellt automatisch das Haupt-BIOS wieder her. Damit können Kosten und Aufwand für die Wartung vermieden werden. Darüber hinaus schützen die Vollmetall-Gehäuseelemente elektronische Bauteile und verbessern die elektromagnetische Verträglichkeit.

In Verbindung zum Beispiel mit dem aktuellen 3-HE-Chassis PXES-2785 mit 18 Slots, das ebenfalls beim Acceed erhältlich ist, bildet der neue Controller eine extrem leistungsstarke, zuverlässige und sichere Plattform für zahlreiche Applikationen in Laboren und unter Industriebedingungen.

Acceed informiert auf www.acceed.com/pxi ausführlich über PXI/PXIe-Systeme und weitere Komponenten für die industrielle Mess- und Regeltechnik.

Auf unserer Website verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mit Ihrer Zustimmung verwenden wir auch Marketing-Cookies. Für weitere Informationen zu unseren Cookies lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.